von-pferden-lernen

Lebenslange Freundschaften schließen und Fähigkeiten erwerben, die uns ein ganzes Leben lang begleiten: Im Umgang mit Pferden erlernen Kinder und Jugendliche viel mehr als nur das Reiten!

Am Wochenende bin ich über einen Post auf der Facebook-Seite meiner Freundin Amy gestolpert. Sie ist Reitlehrerin in Birmingham, Alabama. In den vergangenen zwanzig Jahren hat sie nicht nur ihren vier eigenen, sondern auch unzähligen anderen Kindern reiten und den respektvollen Umgang mit Pferden beigebracht.

Obwohl der achtsame Umgang mit den Tieren eines ihrer Hauptanliegen ist, hat sie nachstehenden Kommentar einer Mutter geteilt, die gefragt wurde „WARUM GIBST DU SOVIEL GELD AUS, DAMIT DEINE KINDER REITEN LERNEN?“

Ihre Antwort: „Ich zahle nicht dafür, dass meine Kinder reiten lernen. Ehrlich gesagt, mir persönlich sind Pferde sogar ziemlich schnuppe. Also, wenn ich nicht für den Reitunterricht zahlen, wofür dann? 

  • Ich zahle für die Momente, in denen meine Kinder so müde sind, dass sie aufhören möchten, und es nicht tun
  • Ich zahle für jene Tage, an denen meine Kinder von der Schule heimkommen und „viel zu erschöpft“ sind, um noch in den Stall zu gehen aber es trotzdem tun
  • Ich zahle dafür, dass meine Kinder Selbstdisziplin lernen
  • Ich zahle dafür, dass meine Kinder lernen, auf ihren Körper zu achten
  • Ich zahle dafür, dass meine Kinder lernen, mit Enttäuschungen fertig zu werden, wenn sie nicht die erhoffte Punktzahl erreichen, und trotz allem weiter ihr Bestes zu geben
  • Ich zahle dafür, dass meine Kinder lernen, sich Ziele zu setzen und zu erreichen
  • Ich zahle dafür, dass meine Kinder lernen, dass Erfolg sich nicht über Nacht einstellt, sondern dass unendlich viele Stunden harter Arbeit und Übung notwendig sind, um einen Spitzenreiter hervorzubringen
  • Ich zahle für die Möglichkeit, lebenslange Freundschaften zu schließen
  • Ich zahle, damit meine Kinder Zeit in der Reitbahn anstatt vor dem Fernseher verbringen können

von-pferden-achtsamkeit-und-sozialverhalten-lernen

Ich könnte diese Aufzählung endlos fortsetzen, aber ich fasse mich kurz: Ich zahle nicht fürs Reiten! Ich zahle für die Chancen, die meine Kinder durch das Reiten erhalten. Die Möglichkeit, Fähigkeiten zu entwickeln, die ihnen ihr Leben lang nützlich sein werden und mit denen sie auch das Leben ihrer Mitmenschen bereichern können. Und soweit ich das jetzt überblicken kann, ist es eine großartige Investition.“
(auf Englisch erschienen am 15. Dezember 2016 in „The Plaid Horse“)

Dieser Post wurde mehr als 25.000 mal geteilt und es gab fast 4.000 Kommentare. Viele Leser entrüsteten sich darüber, dass dieser Mutter die Pferde egal zu sein scheinen. Aber fast alle stimmten ihr zu in der Meinung, dass Kinder im Umgang mit Pferden Respekt für andere erlernen, gewinnen und verlieren und vieles mehr. Meine Kinder sind zwar nicht mit Pferden großgeworden, aber mit vielen Haustieren, wie Hühnern, Kaninchen, Hund und Co und das sich das Zusammenleben mit Tieren auf Verantwortungsbewusstsein und Sozialverhalten der Kinder auswirkt, kann ich rundum bestätigen! Und das gilt nicht nur für Kinder und Jugendliche, sondern auch für uns Erwachsene.

Was meint Ihr? Ich freue mich auf Euer Feedback!

Petra vom Speed-Team